15.06.2013

Locken ohne Hitze - Teil 3: mit Küchenpapier

Heute stelle ich euch eine weitere Methode vor, wie ihr ganz einfach und schnell Locken zaubern könnt - und zwar völlig ohne haarzerstörende Hitze ;)
Wie immer die Haare vorher anfeuchten, nicht zu stark da sich die Locken sonst schneller wieder aushängen da sie nicht richtig trocknen können.
(Was ihr auch machen könnt ist, die Lockenmethoden in trockenem Haar anzuwenden und dann duschen zu gehen. Dabei die Haare natürlich nicht mit-duschen, sondern den Wasserdampf in die Haare einziehen lassen!)
Und los gehts: Locken mit Küchenpapier (Zewa)

Arbeitsaufwand: gering
Arbeitszeit: 2 min

ihr benötigt: Küchenpapier

Ihr nehmt nun einzelne Blätter des Zewas und rollt sie auf. Rollt immer die breite Seite auf, so dass ihr eine lange "Wurst" habt :D
(Ich habe für meine Haare genau 10 Zewablätter benötigt)
Ihr trennt einzelne Strähnen voneinander ab, dabei entscheidet ihr selbst wie dick diese Strähnen und wie groß nachher eure Locken/Wellen werden. 
Feuchtet die einzelnen Strähnen mit Wasser etwas an (z.B. mit einer Sprühflasche), bürstet diese durch und legt nun die Zewa-Wurst mittig auf die Haarsträhne. Ihr nehmt nun die untere Länge und Haarspitzen und rollt diese um das Zewa. Anschließend rollt ihr das Zewa bis nach oben hoch und verknotet es dort. 

Eine andere Variante wäre es einfach die Haare von unten an aufzurollen und das Zewa zu verknoten. 


Das macht ihr mit allen Strähnen, bis ihr so wie auf dem Bild ausseht ;) 
Zum Schluss einfach nochmal den ganzen Kopf mit Wasser besprühen und nun heißt es Warten!


Ich lasse das Ganze ca. eine Stunde drauf weil ich dann weg muss, hoffe aber dass man trotzdem schon etwas sieht und es auch den ganzen Abend hält! 

Das Ergebnis:
die erste Strähne sieht schon vielversprechend aus... ;)

mit den Fingern entwirrt und mit Haarreif
 

und von hinten!

Ich bin sehr zufrieden und mache mich jetzt los auf einen Geburtstag!
Wahrscheinlich werden die Locken aber nicht lange halten, da ich nicht genug Zeit hatte sie vollständig trocknen zu lassen! Mal sehen :)








Kommentare:

  1. Das freut mich, dass die Zewa-Methode bei dir auch gut klappt =)...sieht sehr schön aus!....ich mag übrigens deine "Schnecken"-Methode wirklich gern, hält bei mir auch ziemlich gut.

    LG, Kim

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe dich getaggt: http://www.nixenhaar.de/2013/06/tag-10-fragen.html

    :)

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Bericht, auch wenn er schon ein paar Tage alt ist. Ich habe das gerne mal nachgemacht, und das Ergebnis ist zumindest zufriedenstellen. Habe dann einfach noch ein wenig nachgeholfen

    AntwortenLöschen